Super E10 Diesel

Günstig tanken · Glossar

»Gestern Abend habe ich sehr günstig getankt, seit langer Zeit konnte ich den Liter Diesel wieder für weniger als 1,20 Euro erhalten«

So oder ähnlich könnte eine Aussage lauten, die im August 2019 in meiner Heimatstadt Kassel ausgesprochen wurde. In Dortmund beispielsweise könnte man über eine derartige Äußerung nur schmunzeln, denn ein Dieselpreis von 1,20 Euro pro Liter gilt hier fast schon als teuer. In Erfurt oder Trier hingegen könnte man neidische Blicke ernten, denn in diesen Städten kann man sich schon freuen, wenn der Dieselpreis unter 1,25 Euro fällt.
Eine Person, die kurz nach der Jahrtausendwende den Autoschlüssen an den sprichwörtlichen Nagel hängte und sich somit nicht mehr mit den aktuellen Kraftstoffpreisen befassen muss, könnte sogar in eine Art Schockstarre verfallen. Immerhin kostete der Liter damals gerade einmal rund 1,50 D-Mark(!) - also rund 77 Cent.

Der Mythos vom günstigen Tanken

Wie bei so vielen Dingen im Leben lässt sich auch bei den Kraftstoffpreisen an Deutschen Tankstellen feststellen, dass sie immer und immer teurer werden. Günstig tanken ist vor allem eines: Relativ!
Relativ zur Region, Relativ zur Uhrzeit und relativ zum Anbieter. Korrekte Aussagen könnten daher lauten:

»Vergleicht man die Spritpreise von heute mit denen von 1999, dann habe ich damals verdammt günstig getankt«

»Wenn man zwischen 6.30 Uhr und 7.30 Uhr an eine Tankstelle in Deutschland fährt, dann wird man mit Sicherheit nicht günstig tanken«