Wann sollte man tanken und warum sollte man ARAL meiden?

Veröffentlicht am 20.02.2017 von Christoph Drahn in der Rubrik "On Topic"

Wann sollte man tanken?

Wann ist eigentlich die günstigste Tageszeit, um zu tanken?
Das kann man nicht sagen. Die Preise wechseln täglich mehrfach. Generelle Trends gibt es mit Blick auf die Tageszeit nicht. [...]

Mit dieser recht plumpen Antwort muss man sich zufrieden geben, wenn man Wolfgang Langhoff Glauben schenkt, der kürzlich der Westfälischen Rundschau Rede und Antwort stand. Langhoff ist amtierender Vorstandschef der BP Europa SE, in Deutschland ist BP (British Petrol) eher unter dem Markennamen der Tochter ARAL bekannt und aktiv.

Warum nun ausgerechnet ein Mann vom Fach die Behauptung aufstellt, es gäbe keine Tageszeiten, an denen man sich hinsichtlich der entstehenden Kosten für bzw. gegen das Tanken entscheiden sollte, kann letztlich nur erahnt werden.
Richtig ist, dass sich die Literpreise an den Zapfsäulen Deutscher Tankstellen mehrfach am Tag ändern. Bereits im vergangenen Jahr haben wir daher unser System erweitert, um die Anzahl der täglichen Preisänderungen an jeder einzelnen Tankstelle in Deutschland zu erfassen und analytisch auszuwerten. Auffällig ist hier, dass gerade die großen Tankstellennetze von Shell, Esso, Total und eben auch Aral nicht nur die im Tagesmittel berechneten Höchstpreise offerieren, sondern auch die Tankstationen stellen, die die Frequenz der Tagesschwankungen in die Höhe treiben und dabei Preisdifferenzen von bis zu 25 Cent pro Liter Benzin und/oder Diesel erzeugen.

Grundsätzlich muss man mit Nachdruck darauf hinweisen, dass es sehr wohl Tageszeiten gibt, an denen sich das Tanken lohnt. Aktuell sind hier vor allem die frühen Abendstunden zu erwähnen, in denen man bei einem Tank mit großem Volumen definitiv mehr als nur ein paar lausige Cents einsparen kann.
Sofern es sich umgehen lässt, sollte man von 22 Uhr am Abend bis gegen 7.30 Uhr in der Früh die Deutschen Tankstellen meiden - insbesondere Aral. Gleiches gilt für die Mittagszeit von ca. 12 Uhr bis ca. 14 Uhr. Ohne die exakten Hintergründe benennen zu können, hat sich im Frühjahr 2016 der Trend manifestiert, dass in den benannten Mittagsstunden eine kurzzeitige Preisanhebung statt findet. Zwar kann diese Anhebung als marginal betrachtet werden - im Vergleich mit den explosionsartigen Preisanstiegen am späten Abend - dennoch kann sie deutlich erkannt und somit auch deutlich kommuniziert werden.

Desweiteren lässt sich feststellen, dass vor allem die Regionen in Deutschland von massiven Preisschwankungen betroffen sind, in denen es keine oder nur sehr wenige 24-Stunden-Tankstellen gibt. Hierzu zählen übrigens auch Automatenstationen, an denen bargeldlos mit EC- oder Kreditkarte gezahlt werden kann. In den meisten Fällen sind es nämlich die freien Stationen und die Tankstellen kleinerer Mineralölkonzerne, die günstige und vor allem recht konstante Preise anbieten. In Großstädten sind dies häufig Supermarkt-Tankstellen, in ländlichen Regionen Tankstellen von KFZ-Werkstätten oder Autohäusern. Da diese Tankstellen jedoch meistens kurz nach Ladenschluss des Hauptbetriebs schließen, haben die verbleibenden "Rund um die Uhr Tankstellen" leichtes Spiel und können die entstehende Alternativlosigkeit in massive Preisanstiege wandeln.
Ich denke, an dieser Stelle muss nicht explizit darauf hingewiesen werden, dass die meisten der Deutschen 24-Stunden-Stationen von den "Global Playern" der Branche betrieben werden.

Um Sie als Leser nicht ausschließlich mit Worten zu langweilen, fügen wir ein paar grafische Statistiken bei, die oben getätigte Thesen und Feststellungen belegen. Bei allen Grafiken handelt es sich um echte Preisdaten aus der Stadt Hildesheim. Wir haben die Stadt Hildesheim gewählt, da hier die Dichte an Tankstellen überschaubar ist.

Preise der Tankstellen in Hildesheim, am 20. Februar 2017 um 19:15 Uhr: Preise, Hildesheim, Aral? Wann sollte man tanken?

Preisschwankungen am 19./20. Februar 2017 (oben: OIL!, unten: Aral) Wann sollte man tanken und warum sollte man ARAL meiden? Wann sollte man tanken und warum sollte man ARAL meiden?