Jetzt noch schnell umziehen und KFZ-Versicherung sparen

06.11.2015 · 12:29 Uhr
Regionalklassen KFZ Versicherung - Umziehen kann sich lohnen

Tausende Autofahrer erhalten in diesen Tagen von ihren KFZ-Versicherern die Beitragsrechnungen für das Kalenderjahr 2016. Erstaunlich dürfte für den ein oder anderen sein, dass die Rechnungssumme höher ausfällt als im Vorjahr, obwohl im laufenden Jahr kein Schaden reguliert werden musste und die Schadensfreiheitsklasse somit sinkt.

Wie es zu dieser dubiosen Beitragserhöhung kommen kann, hat jüngst der Hessische Rundfunk in der Sendung m€x aufgezeigt.
Neben den klassischen Faktoren wie der jährliche Fahrleistung in Kilometern, dem Alter des KFZ-Halters oder der Motorisierung eines Autos, spielt nämlich auch der Wohnsitz des Fahrzeughalters eine entscheidende Rolle.

Bei den sogenannten Regionalklassen ermitteln die Versicherer statistisch, in welchen Regionen Deutschlands es häufig oder selten zu Unfällen kommt. Zeichnet sich in einem Kalenderjahr eine hohe Unfallquote in einer Region ab - wird es im Folgejahr für alle Autofahrer teurer, die in dieser Region wohnen. Böse formuliert könnte man auch sagen: Zwanzig Leute verursachen in einer bestimmten Region einen Unfall - alle wohnansässigen haften.

Daher der durchaus zynische Tipp: Wer bei der KFZ-Versicherung sparen möchte, sollte sich ernsthaft um einen Wechsel beim Wohnsitz Gedanken machen.

Zum Beitrag von HR m€x

Auch interessant

Wenn Deutschland spielt, jucken niemanden die Spritpreise!eVB-Nummer für die Kfz-Zulassung notwendigMarkttransparenzstelle für Krafstoffpreise: Update 12.09.2015Zurück zur Blog-Übersicht
Auto verkaufen?
Kostenlos Inserieren
Inklusive 15 Fotos
Autoscout24