Carport oder Garage: Welche Vor- und Nachteile gibt es?

VÖ: 24.08.2021 - 18:25 Uhr. Kommentare: 0

Wenn Autos oder Motorräder auf der Straße parken, sind sie jeder Wetterlage ausgesetzt. Als Schutz bietet sich entweder eine Garage oder ein Carport an. Welches System besser für den Nutzer ist, hängt von gewissen Faktoren ab. Beide Unterstände haben ihre Vor- und Nachteile, die sich schnell beim Aufbau und täglichen Gebrauch zeigen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist es sinnvoll, die maßgeblichen Aspekte beider Optionen miteinander zu vergleichen.

Garage im Mauerwerk

Vor- und Nachteile von Garagen

Eine Garage ist von allen Seiten geschlossen und lässt sich dazu noch mit ein Schließsystem absichern. Auf diese Weise stehen die Fahrzeuge bei allen Witterungsverhältnissen das ganze Jahr geschützt im angenehm temperierten Trockenen. Während der kalten Wintermonate können Autobesitzer direkt losfahren und müssen nicht erst die eingefrorenen Scheiben von Eis befreien. Auf diese Weise herrscht morgens kein Zeitdruck. Außerdem verschmutzen die Fahrzeuge in einer Garage nicht durch die folgenden Einflüsse:

  • Regenfälle
  • Schnee
  • Pollen und Staub
  • Blätter und Blüten

Des Weiteren bietet der abgesperrte und nicht einsehbare Unterstand einen wirksamen Schutz vor Diebstahl. Dazu lassen sich in der Garage auch Fahrräder und Werkzeuge unterbringen, sodass die Geräte vor neugierigen Blicken geschützt außerhalb des Hauses untergebracht sind. Allerdings ist der Bau einer Garage aus Beton mit höheren Kosten verbunden als dies beim Carport der Fall ist. Wer sich einen günstigeren PKW Stellplatz kaufen will, für den bieten sich Modelle aus Holz an. Bedingt durch die versandkostenfreie Lieferung fallen diesbezüglich keine weiteren Kosten an. Dank der eleganten Bauweise und dem natürlichen Material passt die Holzgarage optimal zum restlichen Grundstück.

Vor- und Nachteile von Carports

Beim Carport handelt es sich um einen Unterstand mit einer offenen Bauweise. Dadurch ist das Fahrzeug zwar vor starken Sonnenstrahlen, Hagelschlag und Regenfällen geschützt, aber nicht vor tiefen Minustemperaturen. So ist es im Sommer nie zu heiß im Auto, dafür ist im Winter das Abkratzen von Eis bei den Scheiben erforderlich. Im Vergleich zum Parken auf der Straßen lässt sich durch den Carport die Gefahr von Diebstahl und Einbruch minimieren, aber nicht so stark wie bei der Garage, da die Fahrzeuge weiterhin sichtbar sind. Jedoch sind die Anschaffungs- und Baukosten bei einem Carport wesentlich geringer als bei einer Garage. Außerdem ist das Aufstellen fast auf jedem Grundstück möglich, während dies bei der Garage nicht immer der Fall ist. Wer einen Carport kaufen möchte, dem stehen zahlreiche Designs und Formen zur Auswahl.

Baugenehmigung für Carport und Garage

Im Prinzip unterliegen sowohl Carports als auch Garagen einer Genehmigungspflicht, da beide Unterstände zur Rubrik 'Bauliche Veränderungen' gehören. In der Regel haben Immobilienbesitzer bei der Antragstellung im Bezug auf einen Carport nur selten Probleme. Dagegen dürfen Garagen nicht einfach irgendwo hin gebaut werden. In diesem Zusammenhang sind festgelegte Abstände einzuhalten, außerdem dürfen die Bauwerke das vorhandene Straßenbild nicht stören. Darüber hinaus können Fahrzeugbesitzer bei beiden Unterständen mit einem Rabatt im Bezug auf die Kfz-Versicherung rechnen.

Fazit

Welcher Unterstand die richtige Wahl ist, hängt vom Verwendungszweck und dem finanziellen Rahmen ab. Wer einen ganzjährigen sowie umfassenden Schutz will, für den ist eine Garage besser geeignet. Im Vergleich dazu ist ein Carport preiswerter und einfacher zu errichten.

Kommentar abgeben Facebook Twittern

Kommentare

Ohhh! Dieser wundervolle und mit Liebe erstelle Beitrag hat noch keine Kommentare. Sie können das ändern und den ersten Kommentar zum Thema abgeben!
Kommentar abgeben Facebook Twittern

Hinweise auf Cookies:

Die Themenwelt von "Benzinpreis-Aktuell.de" setzt eigene und Drittanbieter-Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren?

OK, verstanden & akzeptiert!