Mit Tankkarten im Kampf gegen die Benzinpreise?

VÖ: 10.07.2020 - 10:59 Uhr. Kommentare: 0

Seit Jahren werden die Benzinpreise hierzulande in die Höhe getrieben. Durch die COVID-19 Krise gingen die Rohölpreise und somit auch die Spritpreise zwar wieder spürbar nach unten, doch schon mit der Lockerung der Beschränkungen, die eine Rückkehr zum normalen Leben bedeutete, machte sich ein erneuter Aufwärtstrend bemerkbar.

Während Privatpersonen oder Kleinunternehmer die ansteigenden Preise für Öl, Benzin und Diesel vielleicht noch gut verkraften können, leiden vor allem Unternehmen mit großer Flotte enorm unter dem Preisanstieg. Insbesondere in der jetzigen Zeit, in der so viele Betriebe durch die Corona Krise gebeutelt sind, kann dies Unternehmen an ihre Grenzen bringen - doch Tankkarten versprechen Sparpotential.

Mann betankt Fahrzeug an einer Tankstelle

Die Vorteile von Tankkarten auf einen Blick

Tankkarten sind mehr als nur ein weiterer Vertrag, mit dem sich Unternehmen und Mitarbeiter an einen bestimmten Anbieter binden. Sie sind eine enorme Erleichterung für Betriebe – und zwar in finanzieller sowie auch in buchhalterischer Hinsicht.

Zeitersparnis durch einheitliches System

Je größer der Fuhrpark eines Unternehmens ist, desto undurchsichtiger wird die Verwaltung der einzelnen Fahrzeuge. Die jeweiligen Mitarbeiter müssen beim Tanken in Vorleistung oder mit Bargeld aus der Kasse ausgestattet werden. Die Abrechnung erfolgt hinterher, wenn die einzelnen Mitarbeiter ihre Belege in der Buchhaltung einreichen. Dadurch ergibt sich ein enormer Verwaltungsaufwand, der dazu führt, dass Sichtung, Buchung und Abrechnung nicht nur lange dauern, sondern auch ein hohes Fehlerpotential darstellen.

Dazu kommt die Gefahr, dass Mitarbeiter Belege verlieren oder falsche Belege und Spesenabrechnungen einreichen. Unternehmen verlieren durch diesen enormen Mehraufwand Zeit, die für wichtigere Dinge verwendet werden könnte und sollte. Ebenso verlieren sie bares Geld durch Buchungsfehler oder Spesenbetrug. Wenn alle Führer von Firmenfahrzeugen mit eigener Tankkarte bezahlen, läuft die Abrechnung allerdings zentral über ein System. Dies verringert den Verwaltungsaufwand und deckelt zeitgleich das Fehlerrisiko ab.

Effiziente Routenplanung

Wenn ein Betrieb über eine große Flotte verfügt, die teils weite Strecken zurücklegt, ist eine gute Routenplanung das A und O. Tankkarten mit der besten Tank App verbinden das clever Tanken mit einer sinnvollen Route. So werden die Fahrzeugführer stets so geleitet, dass Partnertankstellen ohne Umwege anzufahren sind. Außerdem vergleichen zahlreiche Apps die aktuellen Spritpreise in Echtzeit, was zum kostengünstigsten Betanken der Flotte führt.

Sparpotential

Steter Tropfen höhlt den Stein. So lautet ein beliebtes Sprichwort, das vor allem auch auf Unternehmen mit großem Fuhrpark zutrifft. Ein Cent Preisdifferenz beim Betanken eines einzigen Fahrzeugs mag vielleicht nicht ins Gewicht fallen - anders sieht es jedoch aus, wenn zehn, zwanzig, dreißig oder mehr Firmenwägen regelmäßig betankt werden. Die kleine Preisdifferenz läppert sich dann schnell zu einer dreistelligen Summe zusammen. Über Monate oder gar Jahre gesehen kommt also auch die kleinste Preisersparnis zu einer stattlichen Summe zusammen. Gerade jetzt, wo unsere Wirtschaft so stark gebeutelt ist, müssen Unternehmen so kosteneffizient wie möglich arbeiten.

Die beste Tankkarte ist immer diejenige, die perfekt zu einem Unternehmen passt. Im Rahmen des mit der Partnertankstelle abgeschlossenen Vertrages kommt es zu einem Preisnachlass für sämtliche Fahrzeuge der Flotte, sofern der Fahrer die Tankkarte für die Zahlung verwendet. So kann man einige Cent pro Liter sparen, was bei den aktuellen Spritpreisen durchaus ins Gewicht fällt.

Zudem ermöglichen es Tank Apps, wie bereits erwähnt, Benzinpreise in Echtzeit zu überwachen, so dass immer die Partnertankstelle angefahren werden kann, die momentan den besten Preis bietet. So spart man doppelt.

Unverzichtbar für große Flotten

Die Vorteile einer Tankkarte liegen auf der Hand: Der Verwaltungsaufwand sinkt, während das Sparpotential zunimmt. Diese Gelegenheit sollten Unternehmer sich nicht entgehen lassen. Selbst Kleinunternehmen oder gar Einzelunternehmer greifen mittlerweile aus genau diesen Gründen immer häufiger zu Tankkarten Systemen.

Was für Kleinunternehmen mit einer geringen Anzahl an Firmenwägen gut ist, kann also auch für Betriebe mit hoher Flottenstärke nicht falsch sein. Wichtig ist es, Angebote zu vergleichen, um genau die Tankkarte zu wählen, die ideal zum jeweiligen Unternehmen passt. Dazu sollte man Features vergleichen und am besten direkt nach Anbietern suchen, die spezielle Verträge für Großkunden anbieten. So kann man das Beste aus dem Bezahlsystem herausholen und die steigenden Preise von Benzin und Diesel besser abfedern.

Kommentar abgeben Facebook Twittern

Kommentare

Ohhh! Dieser wundervolle und mit Liebe erstelle Beitrag hat noch keine Kommentare. Sie können das ändern und den ersten Kommentar zum Thema abgeben!
Kommentar abgeben Facebook Twittern

Hinweise auf Cookies:

Die Themenwelt von "Benzinpreis-Aktuell.de" setzt eigene und Drittanbieter-Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren?

OK, verstanden & akzeptiert!