McDonalds und Burger King liefern jetzt nach Hause

VÖ: 05.12.2017 - 17:12 Uhr. Kommentare: 0
Ein Cheeseburger

Erst jetzt muss ich erfahren, dass die beliebten Fastfoot-Ketten McDonalds und Burger King Lieferservices anbieten. Die Bequemlichkeit, die durch Anbieter wie Lieferando und Lieferheld nahezu forciert werden, scheinen die Burgerbuden in Zugzwang zu bringen.

McDonalds nennt die "Burger auf Rädern" McDelivery (sehr einfallsreich), Burger King setzt auf den eher langweiligen Namen BK Lieferserive. Hinter den beiden Angeboten versteckt sich letztlich das selbe: Ab sofort können BigMac, Whopper und Co. auch bequem nach Hause bestellt werden - zumindest in einigen deutschen Ballungsgebieten. Resultierend aus einem plötzlich auftretenden Heißhunger auf einen Crispy Chicken, stieß ich soeben auf das Angebot von Burger King. Leider musste ich sehr feststellen, dass die Stadt Kassel offenkundig noch nicht zu den Städten zählt, in denen man sich das Beef zwischen zwei Brötchenhälften nach Hause liefern lassen kann. Schade. Im Glauben, dass McDonalds die Nase gegenüber Burger King immer ein wenig vorne hat, prüfte ich nachfolgend, ob ich mir eventuell einen McChicken vor die Haustür liefern lassen kann. Aber auch hier: Fehlanzeige! So werde ich mir nun doch ein Brot schmieren müssen und demzufolge massig Zeit verschwenden müssen. Gibt es schon Erfahrungen bezüglich Lieferpreisen, Qualität und Warenzustand? Hinweise werden gerne in Form von Kommentaren entgegen genommen.

Kommentar abgeben Facebook Twittern

Kommentare

Ohhh! Dieser wundervolle und mit Liebe erstelle Beitrag hat noch keine Kommentare. Sie können das ändern und den ersten Kommentar zum Thema abgeben!
Kommentar abgeben Facebook Twittern

Hinweise auf Cookies:

Die Themenwelt von "Benzinpreis-Aktuell.de" setzt eigene und Drittanbieter-Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren?

OK, verstanden & akzeptiert!